Das Buchweizenbuch

deckel-1sZweite, überarbeitete und erweiterte Auflage 2007
Neues Format: 15,4 x 30,2 cm.
272 reich bebilderte Seiten.
Über 70 Rezepte aus aller Welt.
Einzelpreis: 18,00 EUR (zuzügl. Versandkosten)
zur Bestellseite

Das Buch enthält neben Kochrezepten eine Fülle von Informationen über den Buchweizen und seine Verwertung und dürfte deshalb auch Leser aus landwirtschaftlichen, medizinischen oder ernährungswissenschaftlichen Berufskreisen interessieren.

Mit diesem Buch wird zum ersten Mal ein umfassendes Werk über den Buchweizen in deutscher Sprache veröffentlicht. Es enthält eine Sammlung von Buchweizenrezepten aus aller Welt sowie Informationen über Nähr- und Heilwert, Botanik und Anbau. Geschichte und Verwertung des Buchweizens in Mitteleuropa werden ebenfalls dargestellt.

Die Vielfalt der Buchweizenrezepte ist verblüffend. Geschält oder als Mehl wird dieses Korn in aller Herren Länder verwendet. In Luxemburg sollten Sie Sterzeln kosten, in Südtirol eine Schwarzplententorte, in Brandenburg eine Grützwurst, in Rußland eine Buchweizenkascha, in Japan Soba-Nudeln. Die slowenischen Buchweizengerichte sind weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt.

Das Buch enthält neben Kochrezepten eine Fülle von Informationen über den Buchweizen und seine Verwertung und dürfte deshalb auch Leser aus landwirtschaftlichen, medizinischen oder ernährungswissenschaftlichen Berufskreisen interessieren. Die jüngere Generation kennt dieses Knöterichgewächs kaum noch – überhaupt ist das Spezialwissen unserer Vorfahren über die Landwirtschaft und die Herstellungsweise der Lebensmittel weitgehend in Vergessenheit geraten. Buchweizen eignet sich vorzüglich für einen Anbau in Naturschutzgebieten, da keine Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Dank seiner extrem kurzen Vegetationszeit ist er für Höhenlagen prädestiniert.

Mit diesem Buch wird zum ersten Mal ein umfassendes Werk über den Buchweizen in deutscher Sprache veröffentlicht. Es enthält eine Sammlung von Buchweizenrezepten aus aller Welt sowie Informationen über Nähr- und Heilwert, Botanik und Anbau. Geschichte und Verwertung des Buchweizens in Mitteleuropa werden ebenfalls dargestellt.

Informationen zur 1. Auflage.